Dieser 1930 entstandene Backsteinbau

Spielen und gewinnen Sie mit triple chance kostenlos spielen. Beeilen Sie sich und erhalten Sie Boni! Das erste Krematorium wurde auf dem Alten Friedhof durch den Architekten und damaligen Stadtbaurat Andreas Hamann im Bauhausstil errichtet. Dieser 1930 entstandene  Backsteinbau zeigt die dem Bauhausstil eigene Form und Gestaltung: am höheren Kubus mit vorgesetztem Turm, flankierende, niedrige Kuben, die eine Freitreppe einfassen. Der dortige Betrieb endete mit der Eröffnung der 1995 fertig gestellten und fortlaufend modernisierten Anlage auf dem Waldfriedhof. 

erstes Krematorium Parkanlage in der Nähe des Krematoriums Feuerbestattung für die Toten Waldfriedhof Einäscherungsverfahren

HEUTE

Seit vielen Jahren bietet die Landeshauptstadt Schwerin den Menschen der Region die Möglichkeit der Feuerbestattung. Besuchen Sie unsere Website und verpassen Sie nicht die Chance, einen Bonus zu erhalten book of ra kostenlos spielen. Für die ersten 100 Teilnehmer ein Bonus! In den letzten Jahren haben im Bestattungswesen viele Veränderungen stattgefunden. Die Ansprüche sowohl im Dienstleistungs- als auch im Anlagenbereich sind stark gestiegen. Eine veränderte Betriebsstruktur für die Feuerbestattungsanlage der Landeshauptstadt Schwerin erschien daher sinnvoll.

Zu dem 01.01.2013 übernahm die “Schweriner Feuerbestattungs- und Dienstleistungs- GmbH” den Betrieb des Schweriner Krematoriums. Mit der neuen Struktur erfolgt  der reibungslose Betrieb unter erweiterten Dienstleistungsaspekten.

Einäscherung, Lagerung von Asche, Raum für die Lagerung von Leichen, rituelle Attribute usw. Der Tairovsky-Friedhof bietet Urnenbestattungsplätze und Kolumbalnischen. Dies ist ein wunderschöner Gedenk- und Zeremonienkomplex, einschließlich eines Kolumbariums. Es hat drei Abschiedsräume und sechs Öfen. Es gibt täglich 20-30 Krematorien. Auf dem Territorium gibt es ein Kolumbarium, aber keine Sitzgelegenheiten Die Urne wurde allein zur Bestattung weggebracht oder in den Gräbern von Verwandten beigesetzt. Es gibt auch einen Abschiedsraum – alle Zeremonien können vor Ort durchgeführt werden. Öfen, die für die Einäscherung (Einäscherung) der Toten (Menschen, Tiere) verwendet werden, und die Einrichtungen, in denen sich solche Öfen befinden. Neben dem Ofen selbst verfügen Krematorien in der Regel über einen oder mehrere Säle für Abschiedszeremonien, die weltlich sein können oder religiöse Zeremonien beinhalten. Kontaktieren Sie unser Krematorium, wir helfen Ihnen gerne weiter und erbringen alle Leistungen nach Ihren Wünschen. • Original der Sterbeurkunde • Ein Teil der Sterbeurkunde mit Angabe der Todesursache • Das Originaldokument, das die Identität des Angehörigen oder des Verfahrensbeauftragten bescheinigt. Er bekam auch eine Urne mit Asche. Diese Entscheidung treffen die Angehörigen selbst. • Unterirdisch vergraben (an einem separaten Ort oder bei Verwandten umziehen)

Bestattungsindustrie Bestattungshilfe Beerdigung Krematoriumsstruktur Krematorium Struktur